Was ist eine Zisternenpumpe?

Die Zisternenpumpe ist eine Pumpe, die speziell für diesen Verwendungszweck entwickelt wurde. Es gibt sie als Tauchdruckpumpen, welche direkt in der Zisterne verbaut sind und aufgrund ihrer hohen Förderleistung gerne für größere Distanzen verwendet werden. Es gibt sie aber auch als Saug- bzw. Kreiselpumpen welche in Technikräumen verbaut werden und das Regenwasser aus der Zisterne ansaugen.

Zumeist werden diese Pumpen mit einem sogenannten Druckwächter kombiniert, welcher die Pumpe im Bedarfsfall automatisch einschaltet und entsprechend wieder ausschaltet.

In den letzten Jahren haben sich auch spezielle Hauswasserautomaten für die Regenwassernutzung hervorgetan, welche mit integrierter Elektronik automatisch aktiviert und deaktiviert werden.

Zisternenpumpen die in der häuslichen Technik verbaut werden sollten sorgfältig ausgewählt werden, da es bei Fehlfunktion meist schwierig ist die Toilette oder die Waschmaschine weiter mit Wasser zu versorgen. Daher empfiehlt es sich, meist schon vor dem Kauf, sich ordentlich und ausführlich zu informieren und etwaige Probleme im Vorfeld auszumachen.

Zisternenpumpe Regenwasserpumpe Divertron
Eine Zisternenpumpe | Quelle Bild: DAB Pumps Spa.
Kurz zusammengefasst!

Welche Arten von Zisternenpumpen gibt es?

Zum einen gibt es sogenannte Tauchdruckpumpen. Diese werden direkt in der Zisterne verbaut – am besten geeignet für größere Distanzen aufgrund der hohen Förderleistung. Des Weiteren gibt es noch Saug- bzw. Kreiselpumpen um Regenwasser aus der Zisterne anzusaugen.