Einfach erklärt: Worauf muss man beim Kauf achten?

Zisternenfilter sind Regenwasserfilter die entweder im Fallrohr, vor der Zisterne oder in der Zisterne installiert werden und sind die 1. Reinigungsstufe für Regenwasser. Je nach Verwendungszweck des Regenwassers gibt es dabei verschiedene Filtermodelle. Für die Gartenbewässerung sind einfache Korbfilter völlig ausreichend, da moderne Pumpen für diese Wasserqualität geeignet sind.

Bei der Nutzung des Regenwassers für Waschmaschine oder Toilettenspülung sind höhere Anforderungen an die Qualität des Regenwassers gestellt, da hier einige Ventile und Schieber verbaut sind.

Achten Sie beim Kauf und der Installation darauf, dass der Regenwasserfilter leicht zugänglich ist, damit Sie das Filtermedium leicht entnehmen können.

Jedes Filtermedium muss je nach Verschmutzung gereinigt werden. Es gibt wartungsarme aber keine wartungsfreien Zisternenfilter.

Zisternenfilter sind mit die wichtigsten Komponenten der Regenwassernutzung, denn es ist wichtig die Schmutzfracht vom Regenwasser zu trennen um einen anaeroben Abbau und damit Fäulnisbildung in einer Zisterne zu verhindern.

Funktionsprinzip des Zisternenfilter
Quelle Bild: 3P Technik Filtersysteme GmbH
Kurz zusammengefasst!

Was ist ein Zisternenfilter?

Einfach gesagt – Ein Regenwasserfilter und es gibt drei Methoden, diesen zu montieren:

  • Im Fallrohr
  • Vor der Zisterne
  • Innerhalb der Zisterne

Beim Kauf darauf achten: der Zisternenfilter sollte leicht zugänglich sein, um das Filtermedium zur Reinigung leicht entnehmen zu können.