Anwendung und Nutzen

Ein Kellertank für die Regenwassernutzung wird meist dann verwendet, wenn ungenutzter Kellerraum zu Verfügung steht bzw. eine Zisterne im Garten nicht vergraben werden kann. Aufgrund ihrer Verwendung haben Kellertanks meist Abmessungen unter 80 cm. Dadurch passen diese durch Normtüren, um einfach installiert werden zu können.

Wichtig ist allerdings, dass der Kellerraum über einen Abfluss verfügt. Das überschüssige Wasser kann über einen Überlaufsiphon im Kellertank in diesen abgeleitet werden.

Kellertanks können einfach miteinander verbunden werden. So lässt sich das Volumen einfach erhöhen.
Hierfür gibt es maßgefertigte Verbindungs-Sets.

Wichtig bei der Wahl eines Kellertanks ist der hochwertige Filter. Es ist meist sehr aufwendig die Tanks im Keller zu reinigen.

Weiterhin sollten unbedingt die 4 Reinigungsstufen für Regenwasser eingehalten werden. Durch diese vermeiden Sie eine Fäulnisbildung und somit Geruchsbelästigung.

Die weiteren Informationen zum Thema Kellertank finden Sie hier.

Regenwassernutzung mit Kellertank
Quelle Bild: Premier Tech Aqua GmbH
Kurz zusammengefasst!

Wann kommt ein Kellertank zum Einsatz?

Hat man leider nicht die Möglichkeit, die Zisterne direkt unterirdisch im Garten zu verbauen, kann ein sogenannter Kellertank genutzt werden, vorausgesetzt es ist ein ungenutzter Kellerraum vorhanden. Dieser sollte über einen Abfluss verfügen. Außerdem können mehrere Kellertanks ohne Probleme miteinander verbunden werden, um das Volumen und somit das gesamte Fassungsvermögen zu erhöhen. Lassen Sie sich beim Kauf beraten und achten Sie auf einen hochwertigen Filter.